Welche Kreditverträge werden gespeichert?

In der NRE-Datei werden Zahlungsstörungen bei Kredit-, Konten- oder Kartenverträgen gespeichert, die nicht in den Anwendungsbereich Artikel VII. 148 des Wirtschaftsgesetzbuches und von natürlichen Personen abgeschlossen wurden, wie zum Beispiel unzulässige Überziehungen von Girokonten oder Zahlungsstörungen bei für berufliche Zwecke abgeschlossenen Kreditverträgen.