Willkommen auf der Website der Belgischen Nationalbank

Das Konjunkturbarometer liegt wieder über dem Stand vom März. Das Geschäftsklima hat sich in der verarbeitenden Industrie und, sehr stark, auch im Handelsbereich verbessert. Im Dienstleistungsgewerbe und im Baugewerbe hat es sich nahezu stabilisiert. 

Das Vertrauen der Verbraucher wird durch das Wiederaufleben der COVID-19-Pandemie erschüttert. In der Umfrage sind die Schließung des Gastgewerbes und die Einführung einer Ausgangssperre noch nicht berücksichtigt.

Consumentenvertrouwen

Fons Verplaetse, 1930-2020
Ehrengouverneur Nationalbank

Mit tiefer Trauer gibt die Nationalbank das Ableben ihres Ehrengouverneurs Fons Verplaetse bekannt. Er starb letzte Nacht nach kurzer Krankheit und an den Folgen von COVID-19. Fons Verplaetse war ein herausragender Wirtschaftwissenschaftler, der durch seine Rolle in der Regierung Martens und später als Gouverneur die Erholungspolitik der 1980er Jahre und die Bemühungen um den Beitritt Belgiens zur Europäischen Währungsunion mitgestaltet hat.

Fons Verplaetse
  • Das Nettofinanzvermögen von Privatpersonen stieg auf 1094,4 Milliarden EUR
  • Finanzielle Investitionen von Privatpersonen erreichten im zweiten Quartal 2020 einen Rekordstand von 19,1 Milliarden
  • Das Wachstum der privaten Schuldenquote hat sich seit 3 Jahren beschleunigt und erreicht Ende 2019 61,6 % des BIP.

Eine erste Schätzung zeigt, dass die Wertschöpfung in den belgischen Häfen im Jahr 2019 um 4,3 % gestiegen ist, was sich in einer Zunahme der Beschäftigung (+1,4 %) niederschlug. Dieses Wachstum zeigte sich sowohl in den maritimen als auch in den nicht-maritimen Clustern.

Die Verbreitung von COVID-19 im Jahr 2020 hat zu erheblichen wirtschaftlichen Störungen geführt, auch im Seefrachtverkehr.  Infolgedessen ging der Seetransit in den Seehäfen und im Binnenhafen Brüssel in den ersten acht Monaten des Jahres 2020 um mehr als 4% zurück.

Ab heute veröffentlicht die Nationalbank zusammen mit den Partnern der Economic Risk Management Group (ERMG) jeden Monat einen vollständigen Satz von Indikatoren in Form eines wirtschaftlichen COVID-19-Dashboards. Dieses Dashboard richtet sich an alle, die die Auswirkungen von COVID-19 auf die belgische und internationale Wirtschaft genau verfolgen wollen. Es bildet sowohl die Situation der Unternehmen als auch des Finanzsektors und der Haushalte ab. 

  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen - Vierteljährliche Sektorkonten (F-N) (2020-II)

  • Pressemitteilung - INR - Vierteljährliche Sektorkonten (F-N) (2020-II)

  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen - Vierteljährliche Konten (F-N) (2020-II)

  • Pressemitteilung - INR - Flash Estimate (N-F) (2020-III)

  • Wirtschaftsindikatoren für Belgien (F-N-E) (2020-44)

  • Wirtschaftsindikatoren für Belgien (F-N-E) (2020-45)

  • Observatorium für Kredit an nichtfinanzielle Gesellschaften - Flash monatlich (F-N) (2020-09)

  • Wirtschaftsindikatoren für Belgien (F-N-E) (2020-46)

  • Pressemitteilung - Außenhandel (F-N) (2020-08)

  • Statistische Zeitschrift - Monatliche Überarbeitung (F-N-E) (2020-10)