Zahlungsmöglichkeiten

Heraufgeladene Jahresabschlüsse müssen bezahlt werden, bevor sie von der Belgischen Nationalbank angenommen werden können.

Um die Hinterlegungskosten für einen bestimmten Jahresabschluss zu bezahlen, müssen Sie sich mit dem digitalen Zertifikat, mit dem Sie die ürsprüngliche Hinterlegung vorgenommen haben, bei der Anwendung 'Hinterlegung von Jahresabschlüssen per Internet' anmelden.

Damit der Stichtag des Zahlungsempfangs geachtet wird, müssen die Hinterlegungskosten innerhalb von 7 Kalendertagen nach dem Datum, an dem der Status 'in Erwartung der Zahlung' zugewiesen wurde, tatsächlich auf dem Konto eingegangen sein. Den Status können Sie im Menubalk der Internetanwendung 'Nachfolge' aufsuchen.

Bei einer inkorrekten Zahlungsausführung, wird der Jahresabschluss abgelehnt, was zur Folge hat dass Sie den Hinterlegungsvorgang anschliessend komplett neu durchführen mussen. Gegebenenfalls ändert sich hierdurch das offizielle Hinterlegungsdatum, was sich möglicherweise auf den angewendeten Tarif auswirkt.

Zur Bezahlung der anfallenden Hinterlegungskosten stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Zahlung mit Kreditkarte (Visa oder Master Card)

Im Menubalken der Internetanwendung wählen Sie 'Zahlung' und kreuzen Sie dann 'Karte' an.
Für nähere Informationen zur Visa oder MasterCard: Nl - Fr

2. Zahlung per Überweisung

Im Menubalken der Internetanwendung wählen Sie 'Zahlung' und kreuzen Sie dann 'Überweisung' an.

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass wenn die Nationalbank den geschuldeten Betrag nicht rechtzeitig auf ihrem Konto erhält, die betreffenden Jahresabschlüsse automatisch abgelehnt und gelöscht werden, was zur Folge hat, dass Sie den Hinterlegungsvorgang anschließend komplett neu durchführen müssen. Gegebenenfalls ändert sich hierdurch das offizielle Hinterlegungsdatum, was sich möglicherweise auf den angewendeten Tarif auswirkt.

Wenn Sie sich für eine Bezahlung per Überweisung entscheiden, generiert das Internet-Programm automatisch die Daten, die notwendig sind, um die Überweisung außerhalb des Internet-Programms zu erstellen:

  • den geschuldeten Gesamtbetrag 
  • die Nummer des Sonderkontos der Nationalbank BE47 0016 2658 1680 mit den Bank-Identifikationskode GEBABEBB.
  • Name und Adresse des Zahlungsempfängers:
    Belgische Nationalbank - Bilanzzentrale
    de Berlaimontlaan 14
    1000 Brüssel
  • die strukturierte Mitteilung (z.B. +++012/3456/78910+++)
  • den Stichtag des Zahlungseingangs.

Sie können selbst bestimmen die Überweisung per Online-banking oder Isabel durchzuführen. Wir raten die Überweisung in Papierform und eine Einzahlung an der Schalter eines Kredietinstituts jedoch ab.

Führen Sie die Überweisung unmittelbar aus. Wie machen Sie darauf aufmerksam dass die Hinterlegungskosten innerhalb von 7 Kalendertagen nach dem Datum an dem der Status 'in Erwartung der Zahlung' zugewiesen wurde, tatsächlich auf dem Konto der Nationalbank eingegangen sein müssen.  Der korrekte Betrag mit der korrekt strukturierten Mitteilung müssen auf der Überweisung vorkommen. Das Datum, an dem ein solcher Jahresabschluss hochgeladen wurde, wird dann als offizielles Hinterlegungsdatum verwendet, auch wenn die Nationalbank die Zahlung an dem Tag noch nicht erhalten hat.

Der Jahresabschluss wird automatisch gelöscht und als abgelehnt registriert, wenn die Nationalbank:

  • einen falschen Betrag erhält
  • den Betrag zu spät (d.h. später als 7 Tage nach der Zuweisung des Status 'in Erwartung der Zahlung') erhält
  • einen Betrag ohne oder mit einer falschen strukturierten Mitteilung erhält. 

Die Nationalbank wird zu spät erhaltene Betrage automatisch zurücküberweisen. In dem vorgesehenen Platz für die freie Mitteilung dieser Rückzahlung wird ein Code mit dem Grund der Überweisung eingefügt und folgende Adresse angegeben: www.nbb.be/refund. Auf dieser Seite befindet sich eine Liste aller vorhandenen Rückzahlungscodes und ihrer Bedeutung.