Pressemitteilung - Working Paper 134

Wirtschaftliche Bedeutung der belgischen Häfen: flämische Seehäfen, Hafenanlage Lüttich und Hafen von Brüssel – Bericht 2006

Die Belgische Nationalbank veröffentlicht eine jährliche Aktualisierung der Untersuchung über die wirtschaftliche Bedeutung der flämischen Seehäfen Antwerpen, Gent, Ostende und Zeebrügge und der Hafenanlage Lüttich. In dieser Ausgabe ist erstmalig ein Kapitel dem Hafen von Brüssel gewidmet.

Der volkswirtschaftliche Beitrag jedes Hafens wird anhand der Analyse seiner wirtschaftlichen, sozialen und finanziellen Lage im Zeitraum von 2001 bis 2006 bewertet. Die drei Variablen, die sich am kräftigsten entwickelt haben, sind die Wertschöpfung, die Beschäftigung und die Investitionen. In dieser Studie werden auch die indirekten Folgen auf die Wertschöpfung und die Beschäftigung gezeigt. Die Sozialbilanz wird in zwei Teilen zusammengefasst: einer für die flämischen Seehäfen und einer für die Hafenanlage von Lüttich.  Die Finanzanalyse basiert auf der Untersuchung der Rentabilitäts-, Liquiditäts- und Solvabilitätskoeffizienten sowie eines synthetischen Indikators der Finanzkraft.