Das Wertpapierabwicklungssystem (NBB-SSS)

Die Nationalbank verwaltet ein Wertpapierabwicklungssystem (zuvor Clearing genannt), das die sichere Durchführung von Transaktionen gewährleistet, die in erster Linie entmaterialisierte Wertpapiere zum Gegenstand haben (Wertpapiere, die nur in Form einer Verbuchung auf einem Konto existieren).

Einführung

Dieses System ermöglicht die Abwicklung von Transaktionen sowohl auf dem Primärmarkt – auf dem die neuen Wertpapiere emittiert werden – als auch auf dem Sekundärmarkt, auf dem die bereits im Umlauf befindlichen Finanzinstrumente gehandelt werden. Der auf dem Konto verbuchte in Umlauf befindliche Gesamtbetrag besteht insbesondere aus vom belgischen Staat emittierten Papieren, wie Schatzanweisungen (kurzfristige Papiere), linearen Anleihen (OLO) und Stripped Bonds. Er umfasst auch kurzfristige und langfristige Papiere von anderen Behörden oder privaten Emittenten, die in Belgien oder im Ausland ansässig sind. Nicht vom belgischen Staat emittierte Wertpapiere werden von Emissionsagenten verwaltet, die am NBB-SSS teilnehmen und deren Geldkonten für Corporate Actions genutzt werden.

Funktionsweise

Abwicklung

Das System gewährleistet die Abwicklung der Transaktionen auf der Grundlage von Anweisungen, die von den beiden Parteien gesandt werden. Es sorgt auch dafür, dass Lieferung und Zahlung der Wertpapiere gleichzeitig und unwiderruflich erfolgen (Prinzip der Lieferung gegen Zahlung). Die Abwicklung erfolgt als Bruttozahlung. Auch die Besteuerung der Wertpapiere wird vom System übernommen (X/N-System), sowohl bei der Abwicklung einer Transaktion als auch bei der Zahlung der Einkünfte.

Die Teilnehmer können ihre Instruktionen und Positionen mit Ramses verfolgen. Direktteilnehmer haben zusätzlich Zugang zur T2S-Plattform, der diese Information ebenfalls zu entnehmen sind.

Geldüberweisung für Abwicklung

Das NBB-SSS operiert auf T2S. Das bedeutet, dass Lieferungen gegen Zahlung sowohl geldseitig als auch wertpapierseitig vollständig auf der T2S-Plattform abgewickelt werden. Die liquiden Mittel auf die Dedicated Cash Accounts werden zur Abwicklung der Lieferungen gegen Zahlung (DVP) sowie zur Zahlung von Corporate Actions verwendet. Barausgleich bei T2S kann für EUR und DKK. Die Überweisung der EUR-Beträge auf Geldkonten muss über TARGET2 erfolgen, die Überweisung der DKK-Beträge auf Geldkonten erfolgen über das DKK-RTGS-System KRONOS2. Das NBB-SSS bietet auch eine Funktionalität an, mit der die Teilnehmer Lieferungen gegen Zahlung in GBP abwickeln können. Dazu wird das GBP-Konto des NBB-SSS bei der Bank of England benutzt.

Arbeitstage des Systems

Das Wertpapierabwicklungssystem funktioniert prinzipiell an allen Tagen des Jahres, außer an Samstagen, Sonntagen und anderen Schließungstagen des T2S.    

Wichtige Unterlagen und Listen (auf Englisch)

Reglementierung 
SWIFT
Liste der Teilnehmer am NBB-SSS
Emission 
Corporate Actions
Fragebögen und Due Dilligence
Statistiken und Zahlen
Sonstige Dokumente

Leitungsgremien

Management Committee

User Committee