Internationale Konferenz 2022 zum Thema "Household Heterogeneity and Policy Relevance"

Household Heterogeneity and Policy Relevance

Die weltweite Finanzkrise, die COVID-19-Pandemie und die aktuelle Energiekrise haben die privaten Haushalte je nach ihrem sozioökonomischen Status unterschiedlich getroffen. Auch auf wirtschaftspolitische Maßnahmen reagieren die Haushalte je nach ihren spezifischen Beschränkungen und Möglichkeiten unterschiedlich. Im Allgemeinen ist die Gesellschaft für diese Verteilungsbedenken sensibler geworden. In diesem Zusammenhang hat wirtschaftliche Forschung Fortschritte bei der Dokumentation von Trends und Triebkräften der Ungleichheit und bei der Einschätzung der Bedeutung der Heterogenität von privaten Haushalten für den Transmissionsmechanismus politischer Maßnahmen gemacht. Die theoretische Modellierung der Wirtschaft wurden verbessert, um verschiedene Aspekte der Heterogenität der Haushalte zu berücksichtigen. Diese empirischen und theoretischen Erkenntnisse bilden die Grundlage für eine optimale Politikgestaltung, die diesen Verteilungsbedenken Rechnung trägt.

Auf unserer Konferenz werden mehrere neue Forschungsergebnisse zu diesen Themen vorgestellt. Zwölf Teams aus belgischen und internationalen Forschern werden ihre Ergebnisse erläutern, jeweils gefolgt von einer Diskussion mit internationalen Experten. Außerdem haben Giovanni L. Violante (Princeton University) und Amir Sufi (University of Chicago - Booth School of Business) zugesagt, Keynotes auf unserer Konferenz zu halten.

Datum und Uhrzeit Donnerstag 20. Oktober 2022, 09:00 - Freitag 21. Oktober 2022, 17:15
Ort Auditorium der Belgischen Nationalbank, Warmoesberg 61, 1000 Brüssel
E-mail nbbconference2022@nbb.be
Eintritt Gratis

Dies ist eine Konferenz mit Live-Publikum (kein Streaming).