Lexikon

 

  • OLO (Lineare Obligationen)

    Vom belgischen Staat ausgegebene langfristige Schuldverschreibungen, deren Zinssatz, Laufzeit und Rückzahlungspreis fest sind. Sie werden in zweimonatlichen Tranchen ausgegeben, und der Emissionspreis wird im Tenderverfahren festgelegt. Sie sind stückelos und werden auf einem Konto gebucht; An- und Verkauf erfolgen über das Clearingsystem der Belgischen Nationalbank oder durch andere Wertpapierclearingzentren wie Euroclear oder Clearstream.

  • Offenmarktgeschäft

    Auf Initiative der EZB auf den Finanzmärkten durchgeführtes Geschäft.

  • Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

    Eine in Paris niedergelassene Organisation, in der die Regierungen von 30 Ländern vertreten sind und deren Ziel es ist, dauerhaftes Wachstum, die Beschäftigung und den Lebensstandard ihrer Mitgliedstaaten zu fördern und zur Entwicklung der Wirtschaft und des Handels in der Welt beizutragen.

  • Oversight

    Die Überwachung der Zahlungssysteme zählt zu den Kernaufgaben von Zentralbanken und soll ein reibungloses Funktionieren der Zahlungssysteme sicherstellen sowie zur Stabilität des Finanzsystems beitragen.