Definition

  • Maastricht-Vertrag

    Der Vertrag über die Gründung der Europäischen Union, am 7. Februar 1992 in Maastricht unterzeichnet und am 1. November 1993 in Kraft getreten, führt die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion in drei Stufen ein. Die dritte Stufe (Einführung der einheitlichen Währung) begann am 1. Januar 1999.