Aufbewahrungsfristen

Die Aufbewahrungsfristen der Daten sind wie folgt:

  • bei Kreditverträgen ohne Zahlungsvorfall: drei Monate und acht Werktage nach Ende des Kreditvertrags.
  • bei Zahlungsvorfällen:
    • bei Nicht-Regulierung: zehn Jahre ab dem Zeitpunkt des ersten Zahlungsvorfalls;
    • bei Regulierung: im Prinzip ein Jahr ab dem Zeitpunkt der Regulierung. Diese Frist kann auf keinen Fall zu einer Überschreitung der zehnjährigen Aufbewahrungsfrist ab dem Zeitpunkt der ersten Erfassung des Zahlungsvorfalls führen.