Teilnehmer

Bei den Instituten, die Daten an die ZKS übermitteln müssen, handelt es sich um die in Artikel 322, § 3 des belgischen Einkommensteuergesetzes von 1992 (Code des Impôts sur les Revenus 1992) aufgeführten, in Belgien niedergelassenen Banken, Wechselbüros, Kreditinstitue und Sparkassen (Königlicher Erlass vom 17.07.2013 - Art. 1, 2).

Unsere Webseiten werden demnächst aktualisiert, um den neuesten rechtlichen Entwicklungen Rechnung zu tragen.

Hier finden Sie die Änderungen, die ab 1. Januar 2022 in Kraft treten werden (NiederländischFranzösisch).

 

Zu den Berichtpflichtigen gehören alle Finanzinstitute belgischen Rechts und die in Belgien befindlichen Zweigniederlassungen ausländischer Institute, die sich gegenüber der belgischen Finanzverwaltung auf das Bankgeheimnis berufen können; d. h. unter anderem:

  • Kreditinstitute
  • Zahlungsinstitute
  • Börsenmaklergesellschaften
  • Kreditgeber, die Konsumentenkredite oder Hypothekarkredite bereitstellen

Informationen für Berichtspflichtige

Die neuesten Änderungen treten ab dem 01.01.2022 in Kraft (NiederländischFranzösisch).