FAQ - Unternehmensakte

1. Warum steht ein Aktivierungskode nicht auf dem 'Hinterlegungsnachweis' der Jahresabschlüsse, die ich hinterlegt habe?

Ein Aktivierungskode wird ausschließlich für nicht der Korrektur dienende Hinterlegungen von Jahresabschlüssen von Unternehmen in vollständiger Fassung, Kurzform oder Microform vergeben. Wenn Sie standardisierte Bilanzen für Vereinigungen oder Stiftungen beziehungsweise Jahresabschlüsse nach einem speziellen Modell (konsolidierte Bilanzen von Kreditinstituten, Versicherungsgesellschaften usw.) hinterlegt haben, wird kein Aktivierungskode auf dem von der Belgischen Nationalbank versandten "Hinterlegungsnachweis" eingetragen.

2. Ist es möglich über mehrere gültige Aktivierungskodes für mein Unternehmen zu verfügen?

Ein neuer Aktivierungskode wird bei jeder Entgegennahme eines nicht der Korrektur dienenden Jahresabschlusses ausgegeben. Dieser Kode ist darüber hinaus für vier Jahre nach dem Jahr der Hinterlegung gültig. Wenn Sie Jahresabschlüsse in mehreren Sprachen hinterlegt haben oder regelmäßig Bilanzen hinterlegen, ist es folglich normal, dass Sie über mehrere gültige Aktivierungskodes für Ihr Unternehmen verfügen.

3. Ist es möglich, einen Aktivierungskode zu erhalten, um die Akte eines Unternehmens einzusehen, deren Jahresabschluss man nicht hinterlegt hat?

Nein. Die online Einsichtnahme der 'Unternehmensakte' ist für ihren eigenen Jahresabschluss den Unternehmen vorbehalten.

4. Kann ein Aktivierungskode mehrmals verwendet werden?

Der Aktivierungskode kann während seiner gesamten Gültigkeitsdauer unbegrenzt verwendet werden. Die Belgische Nationalbank behält sich jedoch das Recht vor, die Verwendung eines Aktivierungskodes bei übermäßiger Verwendung einzuschränken.

5. Obwohl ich über einen Aktivierungskode verfüge, habe ich keinen Zugang zu meiner Unternehmensakte.

Der Aktivierungskode wird an alle Unternehmen gesandt, die standardisierte Jahresabschlüsse hinterlegt haben, ohne dass vorher eine Plausibilitätsprüfung der Akte erfolgt. Es ist somit möglich, dass Sie einen Kode erhalten, obwohl Ihre Akte nicht erstellt werden kann. Dies ist zum Beispiel bei einem Unternehmen der Fall, das seine Jahresbilanz zum ersten Mal hinterlegt. Oder auch bei einem Unternehmen, dessen Jahresabschluss nicht den gesetzlichen rechnerischen und logischen Kontrollen genügt.

6. Wie lange dauert es, bis ein Jahresabschluss in der Applikation verfügbar ist?

Die im XBRL-Format hinterlegten Jahresabschlüsse sind in der Regel 2 bis 3 Tage nach der Versendung des Hinterlegungsnachweises in der Applikation verfügbar. Bei den in Papierform oder im PDF-Format hinterlegten Bilanzen ist hingegen im Allgemeinen mit etwa zwei Wochen zu rechnen.

7. Woher stammen die Signaldaten des Unternehmens?

Die von der Belgischen Nationalbank mitgeteilten Identifikationsdaten von juristischen Personen (Name, Anschrift, Rechtsform und –situation usw.) werden bei der vom FÖD Wirtschaft verwalteten Zentralen Unternehmensdatenbank eingepflegt. Die Belgische Nationalbank beschränkt sich darauf, diese als korrekt geltenden Daten zu übernehmen.

8. Wie wird der NACE-Tätigkeitskode des Unternehmens vergeben?

Der Tätigkeitskode des Unternehmens ist der statistische Tätigkeitskode, der zum Zeitpunkt der Einsichtnahme der Akte gültig ist und von der Bilanzzentrale auf der Grundlage der bei der Zentralen Unternehmensdatenbank verfügbaren Haupttätigkeitskodes sowie zusätzlicher Daten, die sie direkt bei den Unternehmen erhebt, vergeben wird.

9. Warum weist die Akte Lücken auf oder ist sie unvollständig?

Der Inhalt der Akte hängt von den in den Jahresabschlüssen verfügbaren Daten, sowie von gewissen Merkmalen des Unternehmens (Wirtschaftssektor, Rechtsform) ab.

10. Warum gibt es keine Verhältniszahl für den Vergleichssektor?

Die Verhältniszahlen des Vergleichssektors sind nicht verfügbar, wenn die Daten dieses Sektors nicht repräsentativ sind. Wählen Sie in diesem Fall einen Wirtschaftssektor auf einem stärker aggregierten Niveau, um einen Vergleichssektor zu erhalten.