Pressemitteilung - Working paper 160

Die belgische Eisen- und Stahlindustrie im internationalen Umfeld

Dieses Arbeitspapier bietet eine Analyse der wichtigsten Entwicklungen in der Eisen- und Stahlindustrie der letzten Jahrzehnte. Im ersten Kapitel wird die Entwicklung des internationalen Stahlmarkts beschrieben und werden die Herausforderungen genannt, mit denen die Unternehmen des Sektors konfrontiert sind oder waren. Zu diesen Herausforderungen gehören das chinesische Wachstum, der Preisanstieg bei Stahl und seinen Rohstoffen, Fusionen und Übernahmen, die Umweltschutzabkommen (insbesondere das Kyoto-Protokoll) sowie der Ausbruch der Weltwirtschaftskrise. Im zweiten Kapitel wird der wirtschaftliche Einfluss der Eisen- und Stahlindustrie in Belgien hinsichtlich Wertschöpfung, Beschäftigung und Investitionen bewertet. Er beinhaltet auch eine Schätzung der indirekten Effekte des Sektors sowohl auf Erzeuger- als auch auf Verbraucherebene.